Shopware 5 – Die Lösung für Ihren Onlineshop

Shopware 5 – Die Lösung für Ihren Onlineshop 2017-04-12T20:33:33+00:00

Um einen erfolgreichen Onlineshop zu betreiben, wird neben einer guten Idee und einer professionellen Konzeption auch ein Onlineshop-System benötigt. Shopware 5 bietet ein solches System und hat dabei genau die Bedürfnisse seiner Nutzer im Blick.

Was ist Shopware?

Shopware wird seit 2004 von der Shopware AG in Deutschland entwickelt. Es handelt sich dabei um ein modulares Onlineshop-System. Modular bedeutet, dass der jeweilige Nutzer die Grundversion beliebig an seine Bedürfnisse anpassen kann. Zum Beispiel können Funktionen weggelassen und über Erweiterungen, sogenannte Plugins, Funktionen hinzugefügt oder angepasst werden. Mithilfe des hauseigenen Plugin-Managers sind diese Modifikationen mit nur wenigen Klicks anwendbar.

Shopware ist zudem multishopfähig. Mit nur einer Installation kann der Nutzer mehrere Shops betreiben, die unter unterschiedlichen Domains laufen.

Welche Versionen gibt es?

Die aktuelle Version (Stand Juni 2015) ist Shopware 5. Die E-Commerce-Lösung kann in verschiedenen Varianten genutzt oder gekauft werden:

Community Edition – Die Community Edition existiert seit 2010 und ist eine kostenlose, quelloffene Version des Systems (Open Source). Sie unterliegt keinerlei Einschränkungen in der Nutzung, jedoch bietet der Shopware AG keine Gewährleistung, keinen Support und keine Wartung an. Hilfe kann sich der Nutzer jedoch über Foren und diverse Communitys suchen. Die Community Edition kann durch kostenlose und kostenpflichtige Plugins erweitert und angepasst werden. Auch ein Upgrade auf kostenpflichtige Editionen ist jederzeit möglich.

Professional Edition – Bei der Professional Edition handelt es sich um die kommerzielle Version der E-Commerce-Lösung. Die Kunden erhalten hier Gewährleistung sowie Support- und Wartungsservice durch die Shopware AG. Zudem besteht für den Kunden die Möglichkeit, zu Testzwecken eine Staging-Umgebung zu betreiben. Hierbei kann der Kunde testen, ob die von ihm gewünschten Optionen fehlerfrei funktionieren.

Enterprise Business Edition – In dieser Version sind bereits alle vollwertigen Shopware-Module enthalten. Der Kunde kann sofort zehn Subshops anlegen. Auch hier gibt es die Möglichkeit einer Staging-Umgebung. Zudem existiert die Active-Directory-Integration als Zusatzfunktion.

Enterprise Cluster Edition – Für stark frequentierte Onlineshops bietet sich diese Version an. Sie nutzt einen Cluster aus mehreren Servern und kann somit eine Vielzahl von Seitenabrufen bewältigen. Der Cluster wird durch Varnish, Apache Soir und eine Active-Directory-Anbindung unterstützt. Zur Verwaltung des Shops steht im Backend eine zentrale Management-Konsole zur Verfügung. Die Empire Cluster Edition wird ab 35.000 Seitenaufrufen pro Tag empfohlen.

Wie funktioniert Shopware?

Shopware basiert auf der Programmiersprache PHP. Als Datenbank ist eine relationale MySQL-Datenbank (für Shopware 5 mindestens MySQL 5.5 oder höher) nötig. Seit Shopware 5 ist das Onlineshop-System vollständig responsive – ob Desktop-PC oder Smartphone: Das Template des Onlineshops passt sich jeder Displaygröße an.

Warum Shopware 5?

Mit Shopware 5 ist den Entwicklern ein großer Sprung gelungen. Neben dem oben erwähnten responsiven Design gibt es noch weitere, spannende Neuerungen:

Mega Menü – Das sogenannte Mega Menü, das mit Shopware 4 erst mühsam erstellt werden musste, ist beim Nachfolger bereits implementiert. Auch mobil wird es übersichtlich dargestellt und glänzt durch kurze Ladezeiten.

Filterfunktionen – Für Shopware 5 wurden die Artikelfilter stark überarbeitet. Ihre Position wurde verändert und sie bieten nun auch die Funktion „Mehrfachauswahl“. Die Filteroptionen haben nun mehr Auswahlmöglichkeiten, zum Beispiel kann sich der Kunde nur alle lieferbaren Artikel anzeigen lassen oder die Artikel nach ihrer Farbe filtern. Der Preisfilter ist seit Version 5 ein Slider – so spart der Kunde sich das Eintippen der Zahlen.

Artikelbilder – Auch im Bereich der Artikelbilder – das wichtigste Verkaufsargument für viele Onlineshop-Betreiber – hat sich vieles getan. Die Bilder werden nun auf Klick (oder „Tab“ bei Touch-Geräten) im Fullscreen angezeigt. Auf dem Smartphone oder Tablet lassen sich die Artikelbilder mit der sogenannten Wischgeste durchblättern.

Variantenauswahl – Vor allem Händler, die Artikel in mehreren Varianten anbieten, dürften sich freuen: Gibt es mehrere Versionen eines Artikels (zum Beispiel eine Hose in den Farben Schwarz und Blau), werden diese nun als Thumbnails dargestellt, sofern die Bilder den Varianten zugewiesen wurden.

Einkaufswelten für jedes Gerät – Seit Shopware 5 können für jede Shopseite bis zu fünf verschiedene Einkaufswelten angelegt werden. Es gibt: Desktop, Tablet hoch, Tablet quer, Smartphone hoch und Smartphone quer. Der Shopbetreiber kann also selbst festlegen, wie der Inhalt auf dem jeweiligen Endgerät seines Kunden angezeigt wird.
Um die Darstellung zu optimieren, existiert für jedes Gerät und jede Shopseite eine Vorschaufunktion.

Fullscreen für große Displays – häufig werden Computer an den Fernseher angeschlossen oder komplett vernetzte Medienwelten genutzt. Für die Darstellung auf diesen großen Displays sind die wenigsten Websites und Shops optimiert. Shopware 5 geht hier einen Schritt voraus: Im Backend lassen sich Fullscreen-Einstellungen vornehmen, die dem Nutzer ein einmaliges Einkaufserlebnis bieten – und das mit nur wenigen Klicks.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) – Das sogenannte „Infinite Scrolling“ ist ebenfalls ein neues und stark verbessertes Feature von Shopware. Beim Infinite Scrolling ist keine Paginierung mehr erforderlich, Artikel werden nachgeladen, sobald der Nutzer unten auf der Seite angekommen ist. Es kann jedoch auch so konfiguriert werden, dass die Paginierung an einer festgelegten Stelle erscheint.
Bisher war dieses Feature SEO-technisch schwierig, da Artikel, die erst nach dem Scrollen geladen werden, von Suchmaschinen nicht erkannt wurden. Hier hat Shopware stark nachgebessert: Alle Artikel sind im Quelllcode vorhanden und können somit erfasst werden.

Neue Einstellungen im SEO-Router – Im SEO-Router wurde neben dem Bugfixing auch ein Feature implementiert, das eine 404-Error-Seite erstellen und definieren kann.

Performance – Performanceprobleme, wie es sie bei Shopware 4 noch gab, gehören nun der Vergangenheit an. Die Komprimierung von CSS und Javascript ist nun fest in die Software integriert und sorgt dafür, dass auch große Onlineshops nicht mehr unter Performance-Einbrüchen leiden.

Welche Vorteile bietet Shopware gegenüber anderen Shopsystemen?

Shopware lässt sich perfekt an Ihre Vorstellungen anpassen und glänzt dabei durch ein hochwertiges und professionelles Layout, das bereits in der Basisversion enthalten ist. An der Open Source Software arbeitet eine riesige Community. Sie erstellt zum Beispiel nützliche Plugins, sodass die Auswahl der Erweiterungen keine Wünsche offen lässt. Der integrierte Plugin-Manager erlaubt eine einfache und schnelle Einbindung dieser Erweiterungen.

Wichtige Features, wie die Suchmaschinenoptimierung oder die Darstellung auf Mobilgeräten sind bereits integriert.

Shopware 5 ist für jede Unternehmensgröße und jedes Budget geeignet. Alle grundlegenden Features sind bereits in der Community Edition enthalten – durch kostenpflichtige Versionen erhalten Sie jedoch weitere Vorteile und Privilegien.

Das Shopware Backend ist übersichtlich und nach Einarbeitung leicht zu bedienen.

Entscheiden auch Sie sich jetzt für Shopware 5 – gerne beraten wir Sie und finden die ideale Lösung für Ihre Onlineshop-Vision.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Monatliches Budget:

Ihre Website (Pflichtfeld)

Shopware 5 – Die Lösung für Ihren Onlineshop
5 (100%) 2 votes