E-Mail info@ah-online-marketing.de Telefon 02104 2118245
E-Mail info@ah-online-marketing.de Telefon 02104 2118245

Was sind Meta Tags – einfach erklärt!

Mit einer Webseite bei Google ranken zu wollen, bedarf heutzutage leider nicht mehr nur guten Content. Vielmehr spielt die Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, eine wichtige Rolle. Schnell können allerdings die SEO Begrifflichkeiten zu Fragen führen – so auch die Meta Tags. Was ein Meta Tag genau ist und vor allem, wieso sie so wichtig sind für die Suchmaschinenoptimierung, klären wir hier.

Definition: Was versteht man unter einem „meta tag“?

Um bei einer Suchmaschine wie Google ein gutes Ranking zu erzielen, ist es wichtig, die Informationen der Seite so eindeutig wie möglich darzustellen. Hierbei nutzt Google Daten aus dem Inhalt der Seite sowie Titel und Meta-Description für die Indexierung. Solche Inhalte sind für die Suchmaschinenoptimierung essenziell. Das Element Meta Description und der Titel gehören zu der Rubrik Metadaten und sind für die Besucher der Website nicht ersichtlich. Diese stehen als HTML Codes beziehungsweise HTML Dokument im Head Bereich. Meta Tags geben über HTML, Daten an eine Suchmaschine wie Google weiter, welche dann die Seite indexiert, den Content bewertet und über das Ranking entscheidet. Diese Meta Tags geben Google zahlreiche Angaben zu den Webseiten, darunter das Copyright, das gewünschte Suchergebnis, den Content, das Thema und den Ersteller.

Welche Meta Tags gibt es?

Es gibt zahlreiche Meta Tags, doch hier möchten wir uns auf die für SEO interessanten Tags konzentrieren. All diese Tags werden meist am Anfang des Artikels, durch HTML Dokuments in den Content (Body) eingefügt.

Title Tags

Der Title Tag beschreibt den Titel, also die H1 der Website. Dieser sollte circa 70 Zeichen lang sein und alle nötigen Keywords beinhalten. Nicht nur zeigt der Titel den Suchmaschinen, wie Google an, um welches Thema es sich handelt, sondern zugleich bekommen die Nutzer direkt einen Eindruck bezüglich des Contents der Website.

Beispiel:

  • <title>H1 der Seite bzw. Name der Seite für die Suche bei Google</title>

Meta-Description Tag

Wenn Nutzer nach einem bestimmten Suchbegriff bei Google suchen, resultiert dies in einer großen Auswahl an verschiedenen Suchergebnissen. Für alle Seiten ist ein Link und eine kurze, maximal 155 Zeichen lange Beschreibung des Inhalts ersichtlich – die Meta Description. Die Meta Keywords sollten ebenfalls in der Meta Description der Website verwendet werden. Dies hilft nicht nur den Suchmaschinen einen Eindruck vom der Seite zu bekommen, sondern kann primär den Nutzer dazu verleiten, auf den Link zu klicken.

Beispiel:

  • <meta name=“description“ content=“Beschreibung der Seite“>

Content Type / Language Tags

Wenn es sich um eine mehrsprachige Webseite handelt, dann sind auch die Content Type / Language Tags notwendig. Im Deutschen gibt es insbesondere die Umlaute Ä, Ö und Ü. Diese müssen richtig dargestellt werden. Sollte es sich zum Beispiel um eine englische Seite handeln, die ein deutsches Zitat mit Umlauten einbauen möchte, dann kann die Zweisprachigkeit mit diesen Tags verdeutlicht werden.

Beispiel:

  • <html lang=“de“>

Robots Tag

Eine der bekanntesten Metadaten ist das Meta Tag „Robots Tag“. Wenn es um externe Links im Inhalt geht, dann gibt es die Möglichkeiten, diese auf „Do-follow“ und „No-follow“ zu setzen. Das „No-follow“ Meta Tag gibt hierbei die Anweisung an den Suchmaschinen Crawler, die Verlinkung nicht zu indexieren.

Beispiel:

  • Do-follow: <a href=“https://example.com“>Text</a>
  • No-follow: <a href=“https://example.com“ rel=“nofollow“>Text</a>

Author Tag

Mit dem Autor Tag kann der Autor des Artikels in den HTML Metadaten vermerkt werden.

Beispiel:

  • <meta name=“author“ content=“Autoren Name“>

Keyword Tag

Der Keyword Tag war damals noch ein notwendiges Meta Element, um Google die Schlüsselwörter für die Suche vorzugeben. Heutzutage wird diese Option nicht mehr aktiv auf Webseiten genutzt.

Beispiel:

  • <meta name=“keywords“ content=“Content und SEO für Websites“>

Revisit Tag

Je nachdem wie häufig die Webseite mit neuem Content befüllt wird, desto häufiger oder auch seltener schauen sich die Suchmaschinen wie Google die Seiten an. Mit dem Revisit Tag kann konkret angewiesen werden, die Seite erneut zu crawlen.

Beispiel:

  • name=“revisit-after“ content=“7 days“ />

Welche Meta Tags sind wichtig für SEO?

Wenn wir uns die Geschichte von SEO anschauen, dann erkennen wir schnell, dass sich diese rasch weiterentwickelt hat. Damals war es noch notwendig, den Suchmaschinen möglichst viele konkrete Informationen zu den Websites und dem Inhalt in Form von HTML Dokumenten zu geben. Hierbei spielten die Meta Tags eine wichtige Rolle. Man konnte konkret bestimmen, welche Meta Keywords weitergeleitet wurden. Der Algorithmus war schlichtweg nicht in der Lage, die Thematiken, Inhalte und den Content selbst zu bestimmen. Beim Kampf um das beste Ranking gab es allerdings auch Personen, welche das Prinzip hinter den Meta Tags ausgenutzt haben. Keywords wurden verwendet, die gar nicht im Inhalt vorkamen. Mit der Zeit hat sich der Algorithmus weiterentwickelt, was darin resultierte, dass heutzutage die Meta Tags vergleichsweise wenig Einfluss auf das Ranking haben.

Meta Descriptions und Title

Die wichtigsten Meta Tags sind heutzutage die Meta Beschreibung und der Titel. Diese helfen den Nutzern zu verstehen, worum es auf der Webseite genau geht und dienen der Darstellung. Je besser und eindeutiger diese Darstellung ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Nutzer auf den Artikel klickt. Dies resultiert darin, dass die “Click-Through-Rate”, kurz CTR sich erhöht. Ob dies allerdings wirklich Einfluss auf das Ranking hat, wird heute noch unter Experten debattiert.

Mit Meta Angaben den Suchmaschinen nützliche Informationen bieten

Wer seine Webseite heute noch weit oben in den Suchergebnissen sehen möchte, muss leider auf mehr als nur die Meta Elemente setzen. Vor einigen Jahren waren die Meta Tags noch wichtige Bestandteile von SEO, doch hat sich der Suchmaschinen Algorithmus so weit entwickelt, dass lediglich das Titel als Meta Element noch für die Optimierung interessant sind.