Suchmaschinenwerbung SEA

Suchmaschinenwerbung SEA 2017-04-10T20:08:38+00:00

Der Begriff Suchmaschinenwerbung (auch SEA von Search Engine Advertising) umfasst alle Maßnahmen von bezahlter Werbung auf Suchmaschinen, die Traffic und Conversion steigern sollen. Bekannte Plattformen sind zum Beispiel Google Adwords und Bing Ads.

Weltweit werden auf Google pro Tag 3,6 Milliarden Suchanfragen gestellt, da sollten Unternehmen möglichst dabei sein, wenn ein Nutzer nach ihrem Produkt oder Dienstleistung sucht.

Was ist SEA 

Suchmaschinenwerbung oder Search Engine Advertising (SEA), ist bezahlte Werbung innerhalb der Suchergebnisseiten (SERPs). Google Adwords ist eine Plattform, die es ermöglicht, in den Google SERPs bezahlte Suchergebnisse zu schalten. AdWords Anzeigen sind Keyword-optimiert und werden daher nur bei thematisch relevanten Suchanfragen oder Interessen des Nutzers angezeigt. Google AdWords ist einer der effektivsten Marketing-Kanäle zur direkten Steigerung von Abverkauf von Produkten, Lead-Generation, Umsätzen und Website-Besuchern. Gleichzeitig ist SEA ein Teilbereich des PPC Advertising (Pay per Click Advertising). Wie der Name bereits sagt, geht es bei PPC um alle Online Werbeformen die über Clicks abgerechnet werden. Dazu zählt u.a. auch das Schalten von Facebook-Ads, XING-Werbung oder Video Ads im Google Display Netzwerk (GDN).

Google AdWords ist durch die Vielzahl an Möglichkeiten sehr komplex: Das Aufsetzen der Kampagnen sowie das permanente Testen, Auswerten und Optimieren erfordern ein spezielles Know-how. Daher übernimmt bei AH ONLINE MARKETING ein Google-AdWords zertifizierter Experte die Erstellung und fortlaufende Optimierung von SEA-Kampagnen und stellt regelmäßige Reportings zur Verfügung.

Wie Google AdWords funktioniert

Die Schaltung einer Google AdWords Anzeige wird durch ein vorher festgelegtes Keyword oder mehrere Keywords ausgelöst. Keywords sind diejenigen Worte und Wortkombinationen, mit denen Ihr Produkt oder Ihr Service gefunden werden soll bzw. mit denen User vermutlich nach Ihrem Produkt oder Ihrem Service suchen. Die Bestimmung der richtigen Keywords ist die Basis einer AdWords Kampagne, daher sollte vor Anzeigenerstellung immer eine gründliche Keyword-Recherche gemacht werden.

Hier der Ablauf:

  1. Ein Nutzer gibt auf Google eine Suchanfrage ein.
  2. Die Anzeige eines Unternehmens erscheint auf der Suchergebnisseite.
  3. Der User klickt auf diese Anzeige.
  4. Der User landet auf der Ziel-Website und tätigt im Idealfall dort die gewünschte Conversion.

Im AdWords Konto wird angezeigt, wie häufig eine Anzeige geschaltet wurde (Impressionen), wie hoch die Klickrate ist und welches Keyword die Schaltung ausgelöst hat. Diese und weitere Zahlen dienen dazu, die Effektivität der Kampagne zu analysieren und bei Bedarf entsprechend zu optimieren.

Vorteile von Google AdWords:

  1. Gezielte Ansprache der Zielgruppe

Über die Einstellung der passenden Keywords wird gesteuert, dass nur diejenigen Nutzer die Anzeige sehen, die auch dieses keyword bei google eingegeben haben. Und diese Nutzer haben definitiv an Ihren Produkten oder Dienstleistungen großes Interesse – sonst hätten sie ja nicht danach mit dem entsprechenden Keyword gesucht. Es kommt darauf an, die AdWords Anzeigen so aufzusetzen, dass die „richtigen“ User angesprochen werden, nämlich diejenigen die auch eine Conversion tätigen. Durch eine gut durchdachte AdWords Kampagne kann verhindert werden, dass unnötige Kosten entstehen weil auch Nutzer die Anzeige clicken, die eigentlich nach etwas anderem suchen. Erschwert wird der Erfolg einer Kampagne natürlich auch durch andere Marktbegleiter. Auch diese haben Keywords hinterlegt und versuchen die potentiellen Kunden auf die Website zu ziehen.

  1. Volle Kontrolle des Budgets

Über die Einstellung des Tagesbudgets hat man volle Kostenkontrolle. Das Tagesbudget ist der Betrag, den man pro Tag maximal ausgeben können.  Sobald das festgelegte Tagesbudget erreicht ist stellt google die Anzeigenschaltung von sich aus ein.

  1. Hohe Flexibilität

Adwords bietet eine sehr hohe Flexibilität weil man die Vorgaben kostenlos und zu jeder Zeit ändern kann. Der maximale Klickpreis oder das Tagesbudget können jederzeit verringert oder erhöht werden. Man kann die geografische und sprachliche Ausrichtung sekundenschnell ändern und sogar während laufender Kampagnen neue Anzeigen einstellen und vorhandene Anzeigen löschen.

Die Kampagnen können direkt online geändert werden wenn sich etwas neues ergibt oder eine Optimierung erforderlich ist. AdWords ist dynamisch – und das ist auch nötig, denn der Wettbewerb ändert sich permanent: es kommen neue Mitbewerber hinzu, bestehende Mitbewerber setzen plötzlich mehr Budget ein oder bieten auf die gleichen Keywörter – es ist ein ständiger Optimierungsprozess.

  1. Dank Qualitätsfaktor nach oben

Auch Unternehmen mit einem kleinerem Budget haben die Chance sich gegen höhere Budgets durchzusetzen, denn Google belohnt gute und relevante Anzeigen mit besseren Platzierungen und niedrigeren Klickpreisen.

  1. Messbarkeit

Im AdWords Konto werden alle wichtigen Daten über die Kampagnen zur Verfügung gestellt. Im Dashboard befinden sich detaillierte Analysen der Kampagnen und Anzeigen nach Zeit, Kosten, Relevanz und Conversion. Das Conversion Tracking bietet die Möglichkeit, Handlungen auf der Website als Ziel zu definieren. Die Kampagnen werden dann auf Basis dieser Zielvorgabe ausgewertet und können somit fortlaufend analysiert und optimiert werden. Wird das AdWords Konto mit google Analytics verknüpft können weitere wichtige Daten erhoben und zur Optimierung der Kampagnen und der Website genutzt werden.

Suchmaschinenwerbung SEA
5 (100%) 1 vote