E-Mail info@ah-online-marketing.de Telefon 0211 4369 12210
E-Mail info@ah-online-marketing.de Telefon 0211 4369 12210

Dofollow / Nofollow (Attribut)

Was ist ein dofollow Link

Einen dofollow Link nennt man einen Link, dem die Suchmaschinen-Robots beim Crawlen einer Website folgen sollen. Grundsätzlich ist jeder Link, auch Backlink genannt, erst einmal ein dofollow link und enthält im Gegensatz zu einem nofollow Link kein eigenes Linkattribut, also wird nicht durch das nofollow Attribut getaggt. Jeder ausgehende dofollow Link auf eine externe Webseite gilt als eine Empfehlung und überträgt die sogenannte Linkkraft, die sich sowohl positiv als auch negativ auf die Zielseite auswirken kann. Deshalb kommt Backlinks eine bedeutende Rolle beim Linkaufbau zu.

Was ist ein nofollow Link

Einen nofollow Link nennt man einen Link, dem die Suchmaschinen-Robots beim Crawlen einer Website nicht folgen sollen. Zu diesem Zweck enthält ein nofollow Link ein Linkattribut, das den Suchmaschinen-Robots die Anweisung gibt, dem Link nicht zu folgen. In bestimmten Fällen macht es Sinn für den Webseitenbetreiber, entweder einzelne externe Links, oder seitenweit alle externen Links auf nofollow zu setzen. Allgemein gesagt wird das nofollow Attribut jedem Link zugeordnet, von dem der verlinkende Webseitenbetreiber nicht möchte, dass die Suchmaschinen Crawler ihn im Internet finden können. Ein Backlink kann zum Beispiel auf nofollow gesetzt werden bei User Generated Content, Kommentaren oder Webseiten von Mitbewerbern. Die Setzung von nofollow Links basiert auf der Annahme, dass Suchmaschinen diese Links nicht bewerten und nur dofollow Links zählen. Ob dies tatsächlich der Fall ist, wird in SEO-Fachkreisen teilweise kontrovers diskutiert.

Wie ist ein Dofollow-/Nofollow-Link aufgebaut?

So sieht ein normaler Link, also ein dofollow-Link aus:

< a href=”http://www.example.com“ rel=> LINKTEXT < / a >

Um einen Link auf nofollow zu setzen, wird im <a>-Tag der Befehl rel=“nofollow“ eingefügt.

Beispiel:

< a href=”http://www.example.com“ rel=“nofollow“ > LINKTEXT < / a >

Dofollow/nofollow Links und Linkaufbau

Das Thema dofollow Links und nofollow Links ist vor allem im Bereich Suchmaschinenoptimierung wichtig. Bei beiden handelt es sich erst einmal einfach um Backlinks, also die eingehenden Links von einer Website A auf eine Website B. Grundsätzlich wird in der Suchmaschinenoptimierung davon ausgegangen, dass die Verlinkung einer Website, also die Qualität und Anzahl der Backlinks, ein wichtiger Rankingfaktor in den Suchmaschinen ist.

Google sowie andere Suchmaschinen wie Yahoo! und Bing bewerten eine Website sehr stark danach, wie viele Backlinks auf diese verweisen. Eine Website mit nur wenigen Backlinks hat geringe Chancen, gute Suchmaschinen Rankings zu erreichen.

Da ein gutes Linkprofil zu den wichtigsten Rankingfaktoren gehört, besteht ein entscheidender Teil der OffPage Optimierung aus Linkaufbau.

Nofollow Links können keine Linkkraft auf die verlinkte Seite übertragen, hier gibt es also keine SEO-Vorteile durch die Verlinkung.

Wie erkennt man einen dofollow oder nofollow Link?

Dies kann man prüfen, indem man im Quellcode einer Website nachschaut. Es gibt aber auch kostenlose Tools, mit denen man die Backlinks einer Website untersuchen kann und die auch anzeigen, ob die Backlinks nofollow oder dofollow sind. Zwei solcher Tools sind zum Beispiel der openlinkprofiler.org und das backlink-tool.org
Das geht auch mit spezielen Plugins für Browser, beim NoDoFollow Add-on für den Firefox Browser werden alle dofollow Links in Blau und die noFollow Links in Rot hinterlegt. Das Plugin mit der gleichen Funktion heisst bei Chrome NoFollow.
Geschichte

Die Einführung des rel-Attributs von Google in 2005 war eine Reaktion darauf, dass viele Webseitenbetreiber versuchten (und immer noch versuchen), durch unzählige Links auf ihre Website die Linkpopularität und damit die Platzierung in den Suchmaschinen zu erhöhen. Dies führte zu Spam-Links, die durch die Klassifizierung in nofollow Links verhindert werden sollen. Als Folge werden zum Beispiel Kommentare in Blogs automatisch auf nofollow gesetzt, dadurch werden diese Links von den Suchmaschinen ignoriert und von der Berechnung der Linkpopularität ausgeschlossen. Das rel-Attribut wurde auch von anderen Suchmaschinen wie Yahoo oder Bing übernommen.