Als Agentur viele bunte Logos als Referenzen auf seiner Homepage präsentieren zu können, ist zwar schön und gut, aber wir haben uns überlegt, eine Case-Studie zu einem unserer Kunden zu präsentieren, um unsere Expertise zu verdeutlichen.

Der Online-Shop des Kunden ist im Bereich Massivholzmöbel angesiedelt. Die Konkurrenz ist hier stark vertreten.

Dank unserer Optimierung konnten wir vorzeigbare Ergebnisse (Stand: Januar 2017) erarbeiten:

  • Sichtbarkeitsindex laut Sistrix.com stieg von 0,071 auf über 0,20 Punkte
  • Besucherzahlen (organisch) stiegen deutlich: von insgesamt 1.719 Besucher im August 2016 auf insgesamt 4.127 Besucher im Januar 2017
  • Der Umsatz im Shop erhöhte sich um +231 % durch die Maßnahmen

Wir fingen mit der Optimierung am 15.08.2016 an. Nach einer intensiven Analyse konnten wir folgende Optimierungspotenziale entdecken und daraus eine SEO-Roadmap für den Kunden erstellen.

SEO-Fehler vor der Optimierung in der Übersicht:

  • keine Keyword-Recherche, daher keine sinnvolle Optimierung überhaupt möglich
  • +35 broken Links
  • Meta Title und Description nicht optimal
  • +126 Duplicate-Content-Probleme,
  • falsche interne Verlinkung
  • Kategorien mit keinen oder nur wenigen Texten
  • Magazin hatte ausschließlich thin content
  • schädliche Links im Linkprofil

Keyword-Recherche

Mittels Kategorisierung und URL-Mapping wurden 5.596 Keywords klassifiziert und den jeweiligen passenden Kategorien des Shops zugeordnet. So konnten wir, aber auch der Kunde, schnell aus der Übersicht passende Keywords ermitteln.

Übersicht: Pivot-Tabelle mit allen relevanten Keywords. Zugeordnet zu Kategorie und URL

Meta Title und Description optimiert

Die Meta Title und Description waren auf Ebene der Kategorien fast gar nicht eingetragen und wurden somit von Google selbst zusammengestellt und in den Suchergebnissen stellenweise arg falsch dargestellt. Wir haben daher zu jeder Kategorie den Meta Title und die Description angepasst. Dabei haben wir die Keywords integriert und einen klickstarken Title und die dazugehörige Description erstellt und konnten damit die CTR (Klickrate in den Suchergebnissen) deutlich erhöhen.

Beispiel alte Meta Title: Massivholzmöbel – Kunden Shop xy

Neue Meta Title: ▷Massivholzmöbel online kaufen | Kunde xy

-> Die CTR der einzelnen Landing Pages konnte damit bereits deutlich erhöht werden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Behebung der broken Links

35 interne Links auf der Seite verlinkten zu nicht vorhanden Unterseiten, die den Status Code 404 gesendet haben. Es ist ein sehr schlechtes Signal an Google, dass zu einerseits der verlinkte Inhalt nicht mehr dort ist, wo er einmal war, und andererseits ein Zeichen dafür, dass die Seite nicht mehr gepflegt wird. Alle broken Links wurden behoben und zu den richtigen Unterseiten verlinkt. Die Verlinkungen zu Artikel, die nicht mehr vorhanden waren, wurden komplett gelöscht oder es wurde zu alternativen Produkten verlinkt.

Falsche interne Verlinkung

Interne Links waren bereits vorhanden. So wurden bereits im Menu „Navigation“ mit den jeweils passenden Keywords verlinkt. Jedoch wurden aus den bestehenden Kategorietexten und Blogbeiträgen mit falschen oder nicht exakten Keywords intern verlinkt. Intern können bzw. sollte immer mit dem exakten Keyword verlinkt werden (es können auch ab und an Synonyme verwendet werden).

So haben wir über 112 interne Links analysiert und entsprechend angepasst.

Duplicate-Content-Probleme behoben

So wurden zu einigen Artikelunterseiten Herstellerbeschreibungen 1:1 übernommen. Aus diesem Grund mussten zu knapp 30 Artikeln die Artikelbeschreibung modifiziert werden, um keinen DC mehr auf der Seite zu haben.

Blog / Magazin optimiert

Vor der Optimierung war bereits ein Blog vorhanden. Jedoch war dieser auf einer Subdomain (blog.domain-des-kunden.de) ausgelagert, wodurch der eigentliche Shop überhaupt gar nicht gestärkt wurde. Daher haben wir den Blog (WordPress) auf ein Verzeichnis neu installiert (domain-des-kunden.de/magazin). Die bestehenden Inhalte waren ebenfalls stark verbesserungswürdig, da alle Blogbeiträge gerade einmal 250–300 Wörter lang waren und keinen Nutzen für den Leser darstellten.

Wir haben daher zu den wichtigsten Kategorien wie Landhausmöbel und Teakmöbel einen Content-Plan erstellt. Beiträge waren z. B. die neusten Wohntrends 2017, Blogbeiträge zu besonderen Anlässen wie Weihnachten oder Ostern (Deko-Ideen, Einrichtungstipps usw.). Aber auch Beiträge über die Vorteile der Möbel des Kunden waren vorhanden. Die Beiträge erschienen im wöchentlichen Rhythmus.

Social Media

Auch wenn Social Media kein direkter Ranking-Faktor ist, haben wir die Social-Media-Kanäle des Kunden optimiert. Ziel war es hier, zusätzlich Traffic und Aufmerksamkeit für den Kunden zu erzielen.

So wurde auf Facebook, Instagram und Pinterest regelmäßig (mehrmals wöchentlich)neue Inhalte wie kleine Geschichten, neue Blogbeiträge und neue Produkte gepostet.

Schädliche Links im Linkprofil entwertet

In der Vergangenheit wurde intensiv, aber für die Domain des Kunden leider sehr schädlicher Linkaufbau betrieben. Viele Links mit exakten Ankertexten und Links von sehr schwachen Websites wurden aufgebaut. Insgesamt mussten wir 138 Links entwerten, um die Gefahr eines Penaltys durch Google zu entgehen.

Ergebnisse

+ Der Umsatz im Shop erhöhte sich um +231 % durch die Maßnahmen

+ Die Besucherzahlen über die organische Suche stiegen deutlich an

Die Anzahl der Sitzungen stieg von 1.719 im August 2016 auf 4.127 Sitzungen im Januar 2017.
Wurde die Seite im August 2016 von 1.366 Usern genutzt, stieg diese Zahl auf 3.507 im Januar 2017 an.
Die Seitenaufrufe wurden mehr als verdoppelt (6.577 im August 2016 vs. 14.840 im Januar 2017).

+ Die Sichtbarkeit und die Rankings stieg laut Sistrix.de ebenfalls deutlich an

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

SEO-Case-Studie #1 Online Möbelshop
5 (100%) 3 votes